Nah- und Fernwärmelösungen (Vorisolierte Rohrsysteme für Erdreichverlegung)

  •  Werksseitig vorisolierte flexible...
  • Werksseitig vorisolierte flexible Kunststoffrohrleitungen für die direkte Erdverlegung



    Unter dem Begriff werkseitig vorisolierte flexible Kunststoffrohrleitungen mit Polybuten als Mediumrohr wird hier das Leitungssystem Flexalen verstanden, das ausschließlich aus systemeigenen Komponenten eines Herstellers besteht und als Fernwärmenetz (Nahwärme), als Sekundärnetz für den Anschluss von Wohn- und Gewerbegebieten, als Wärmeverteilnetz, als Verbindungsleitung für Heizung und Warmwasser, für isolierte Wasser- und Abwasserleitungen oder als Mehrleitersystem für kombinierte Aufgaben einsetzbar ist.

    Lieferung je nach Dimension in Rollen bis 2000 Meter oder als Fixlänge. Mehrleiter bis 50 Meter.

    Technische Daten (Druck-, Temperaturbelastung):
    • Heizung mit Diffusionssperre, 8 bar bis 95°C, SDR 11
    • Sanitärbereich 10 bar bis max. 70°C, SDR 11
    Qualitätssicherung:
    Geprüfte Qualität durch KIWA KOMO Systemzulassung nach Richtlinie BRL 5609 für das Rohrsystem Flexalen.
    Zertifizierung der Einzelkomponenten gemäß BRL 5609 Teil A, BRL K17401 Teil A, BRL 5605, BRL K536 Teil C. Fernwärmerohrsystem nach DIN EN 15632.
    Cradle-to-Cradle zertifiziert - Bestens geeignet für nachhaltiges Bauen.
    Positiven Einfluss auf LEED & BREEAM Bewertung.

    Rohrsystem bestehend aus: 
    • Mediumrohre: Die Mediumrohre und Formstücke sind aus dem Kunststoff POLYBUTEN (PB-1) gemäß EN-ISO 15876 hergestellt. Bis DN80 wird zwischen Heizungs- und Sanitärrohr unterschieden, wobei die Heizungsrohre zusätzlich mit einer rot eingefärbten, organischen (EVOH) Diffusionssperre ausgeführt sind. Ab DN100 ist die Sauerstoffdichtheit entsprechend DIN 4726 aufgrund der erhöhten Wandstärke gegeben.
    • PB Mediumrohre einschl. PB Formstücke sind vollkommen homogen verschweißbar.
    • Korrosions- und Wartungsfrei.
    Isolierung:
    • Wärmedämmung aus flexiblem, geschlossenzelligem Weich-Polyolefinschaum, Zertifizierung gemäß DIN EN 15632.
    • Längswassersperrende Verbindung zwischen Dämmschaum und Mantelrohr.


    Mantelrohr:
    • Das Hüllrohr besteht aus Polyethylen und ist als Wellrohr ausgebildet.

    Spezifikationen Mediumrohrspezifikationen:
    • Werkstoff: POLYBUTEN gemäß EN-ISO 15876.
    • Dichte: 0,94 g/cm3
    • Schmelzindex: 0,4 g/10min
    • Streckspannung: 20 N/mm2
    • Reißfestigkeit: 35 N/mm2
    • Reißdehnung: 300 %
    • Kerbschlagzähigkeit: ohne Bruch
    • Schlagzähigkeit: ohne Bruch
    • Längenausdehnungskoeffizient: 0,13 mm/mK
    • höchstzulässige Betriebstemperatur: 95 Grad C
    • höchstzulässiger Betriebsdruck bei 95 Grad C: 8 bar
    • höchstzulässiger Betriebsdruck bei 70 Grad C: 10 bar
    • höchstzulässiger Betriebsdruck bei 20 Grad C: 16 bar
    Isolierspezifikation:
    • Die Wärme-Isolierung besteht aus flexiblem, geschlossenzelligem Weich-Polyolefinschaum, der mit dem Hüllrohr verbunden ist.
    • Werkstoff: Polyolefinschaum Raumgewicht: 30 - 40 kg/m³
    • Temperaturbeständigkeit: - 80 bis + 95 Grad C

    Hüllrohrspezifikationen:
    • Das Hüllrohr besteht aus verstärktem Polyethylen und ist als Wellrohr ausgebildet. Werkstoff: HDPE
    • Streckspannung: 22 N/mm2
    • Reißfestigkeit: 32 N/mm2
    • Reißdehnung: 800 %
    • E-Modul: 800 N/mm2
    • Kerbschlagzähigkeit: ohne Bruch
    • Schlagzähigkeit: ohne Bruch
    • Längenausdehnungskoeffizient: 0,18 mm/mK

Nach oben